Advanced Search

Learn About The Holocaust

Special Collections

My Saved Research

Login

Register

Help

Skip to main content

Zionist, Grenzgänger, Kosmopolit : der Maler Armin Stern (1883-1944) / Text und Redaktion: Sabine Meister

Publication | Library Call Number: N6888.S68734 A4 2018

Das Kunsthaus Dahlem zeigt erstmals in Berlin Werke des jüdischen Malers Armin Stern, der aufgrund seiner Jahre im Exil in Vergessenheit geraten ist. Er wurde in Galánta bei Bratislava (Österreich-Ungarn) geboren, studierte ab 1900 Malerei in seiner Wahlheimat Frankfurt a.M., München und Paris, das ihn künstlerisch sehr prägte. Stern machte sich einen Namen mit sozialkritischen und alttestamentarischen Themen sowie Landschaften und Portraits ? ein Grenzgänger zwischen dem französischen Impressionismus und dem deutschen Expressionismus. Zahlreiche Reisen führten ihn durch Europa und den Nahen Osten, wo er Land und Leute festhielt. Er wurde zu einem gefragten Bildnismaler und porträtierte gläubige Juden sowie Personen des öffentlichen Lebens aus Kultur, Wissenschaft und Politik wie Thomas Mann, Albert Einstein und Ben Gurion. Stern floh zweimal vor dem NS-Regime, das sein Werk verfemte und beschlagnahmte, zunächst 1933 in seine alte Heimat nach Bratislava und 1938 nach New York, wo er bereits durch frühere Ausstellungen bekannt war. Er starb im Exil.00Exhibition: Kunsthaus Dahlem, Berlin, Germany (19.01-12.03.2018).

Book cover
Variant Title
Maler Armin Stern (1883-1944)
Series
Schriftenreihe des Kunsthauses Dahlem ; Band 6
Schriftenreihe des Kunsthauses Dahlem ; Bd. 6.
Format
Book
Author/Creator
Stern, Armin, 1883-1944, artist.
Published
Berlin : Kunsthaus Dahlem [2018]
Includes bibliographical references
Locale
Germany
United States
Language
German
Expand all
 
Record last modified: 2019-06-25 09:37:00
This page: https://collections.ushmm.org/search/catalog/bib267808