Advanced Search

Learn About The Holocaust

Special Collections

My Saved Research

Login

Register

Help

Skip to main content

Das Berliner Sühneverfahren : die letzte Phase der Entnazifizierung / Stefan Botor

Publication | Library Call Number: KK5947.5 .B68 2006
Book cover

"Das Berliner Sühneverfahren ist die Fortsetzung der Entnazifizierung in West-Berlin vor allem gegen ehemalige prominente Nationalsozialisten bis ins Jahr 1979. Am 20. Dezember 1955 - vor nun mehr 50 Jahren - entschloss sich das Berliner Abgeordnetenhaus, die Entnazifizierung in Form der Berliner Sühneverfahren gegen die so genannten Hauptschuldigen des Nationalsozialismus fortzusetzen. Das Berliner Sühneverfahren wurde so zu einem objektbezogenen Verfahren, in dem den Hauptschuldigen des Nationalsozialismus beziehungsweise ihren Erben zumindest das während der Zeit des Nationalsozialismus rechtswidrig erlangte Vermögen entzogen wurde. Bis ins Jahr 1979 wurden durch die einzig verbliebene, zentrale Entnazifizierungsstelle - die Spruchkammer Berlin - über 1.000 Sühneverfahren durchgeführt und als Sühnemassnahmen Geldstrafen in Gesamthöhe von über 1,5 Millionen D-Mark verhängt"--From publisher's web site.

Series
Rechtshistorische Reihe, Bd. 327
Rechtshistorische Reihe ; Bd. 327.
Format
Book
Author/Creator
Botor, Stefan, 1978-
Published
Frankfurt am Main ; New York : Lang, 2006
Includes bibliographical references (p. 207-213)
Language
German
Expand all
 
Record last modified: 2008-08-14 13:19:00
This page: https://collections.ushmm.org/search/catalog/bib120019