Advanced Search

Learn About The Holocaust

Special Collections

My Saved Research

Login

Register

Help

Skip to main content

Fritz Schwarz-Waldegg : Maler-Reisen durchs Ich und die Welt / herausgegeben von Matthias Boeckl für das Jüdische Museum der Stadt Wien

Publication | Library Call Number: ND511.5.S385 A4 2009
Book cover

Summary: Der Maler Fritz Schwarz-Waldegg, geboren 1889 in Wien, schuf um 1920 eindrucksvolle, expressionistische Werke, etwa das Bild "Selbsterkenntnis". Er war 1927 Präsident der Künstlervereinigung "Hagenbund". Nach 1938 lebte er im Untergrund, wurde aber 1942 von der Gestapo aufgegriffen und im Konzentrationslager Minsk ermordet. Er wandte die grosse künstlerische Energie des Aufbruchs der Jahre um 1919 rasch in eine kosmopolitische Dimension. Zahlreiche Reisen und die dabei entstandenen Bilder zeugen davon. 1921 hält sich Schwarz-Waldegg in Kopenhagen auf, 1923 am Gardasee und in Rom, 1924 in Paris, wo ein Tagebuch mit Skizzen entsteht.

Format
Book
Author/Creator
Schwarz-Waldegg, Fritz, 1889-1942.
Published
Weitra : Verlag Publication P No 1 Bibliothek der Provinz, 2009
Includes bibliographical references (p. 179-181)
Language
German
Expand all
 
Record last modified: 2010-03-03 15:51:00
This page: https://collections.ushmm.org/search/catalog/bib154849