Advanced Search

Learn About The Holocaust

Special Collections

My Saved Research

Login

Register

Help

Skip to main content

Kunst sammeln, Kunst handeln : Beiträge des Internationalen Symposiums in Wien / herausgegeben von Eva Blimlinger und Monika Mayer.

Publication | Library Call Number: N5202.E85 K85 2012

Kunst- und Antiquitätenhandlungen sowie Antiquariate in jüdischem Eigentum wurden arisiert, entzogen oder zwangsweise aufgelöst, Warenbestände veräussert und Sammlungen zerschlagen. Verfolgte Jüdinnen und Juden sahen sich gezwungen, privaten Kunstbesitz und Bibliotheken weit unter dem tatsächlichen Wert an Händler und Händlerinnen regelrecht zu verschleudern, um ihre Flucht oder diskriminierende Steuern bezahlen zu können. Der Kunsthandel zählte zu den grossen Profiteuren dieser gewaltsamen rassistischen Umverteilungsmassnahmen. In den rund 30 Beiträgen von internationalen HistorikerInnen und KunsthistorikerInnen wird zum einen die Schlüsselrolle des Kunsthandels in diesem Prozess beleuchtet. Zum anderen werden die Voraussetzungen bzw. die Folgen dieser Entwicklungen bis hin zur Gegenwart analysiert.

Book cover
Series
Schriftenreihe der Kommission für Provenienzforschung ; 3
Schriftenreihe der Kommission für Provenienzforschung ; 3.
Format
Book
Published
Wien : Böhlau Verlag. 2012
Locale
Europe
Language
German
 
Record last modified: 2012-08-06 09:11:00
This page: https://collections.ushmm.org/search/catalog/bib226050