Advanced Search

Learn About The Holocaust

Special Collections

My Saved Research

Login

Register

Help

Skip to main content

Wenig Freude und viel Kummer : Judische Arbeiterfamiliengeschichte in Ungarn, 1888-1968 / Frida Friedmann ; aus dem Ungarischen von Klara Strompf ; Hrsg. von Eva Gabor und Erhard Roy Wiehn.

Publication | Not Digitized | Library Call Number: DS135 .H93 F7535 2013

Search this record's additional resources, such as finding aids, documents, or transcripts.

No results match this search term.
Check spelling and try again.

results are loading

0 results found for “keyward

    Book cover

    Overview

    Format
    Book
    Author/Creator
    Friedmann, Frida.
    Published
    Konstanz : Hartung-Gorre, c2013
    Locale
    Hungary
    Edition
    1. Aufl
    Contents
    Wenig Freude und viel Kummer / Frida Friedmann
    Die Erinnerungen meiner Mutter / Éva Gábon
    Danksagung
    Éva Gábon
    Wenig Freude und viel Kummer / Frida Friedmann
    Fridas Familie, Kindheit und frühe Jugend in Budapest seit 1888
    Fridas erfolgreiche Entwicklung zur Schneidermeisterin seit 1900
    Die junge Frida heiratet den Witwer Mihály mit zwei Töchtern 1911
    Der Erste Weltkrieg, viele Familienprobleme und die Politik seit 1914
    Nach dem Krieg, der Tod der Mutter und weitere Probleme seit 1918
    Fridas fünfte und allerletzte Schwangerschaft sowie Évas Geburt 1925
    Margits Freitod, Mihálys Tod, Éva im Waisenhaus, Politik seit 1931
    Judenfeindschaft, Geschwisterprobleme, Wohnungswechsel seit 1933
    Judengesetze, Linkas Emigration, Évas Lehre und Sonstiges seit 1938
    Éva versteckt, Reginas Familie tot, Sándors u. Ödöns Leiden seit 1941
    Fridas Sönne im Urlaub u. Arbeitsdienst, Évas Zwangsarbeit seit 1942
    Im schwedischen Schutzhaus und im Ghetto fast verzweifelt seit 1944
    Durch die Rote Armee befreit und die schwere Zeit seit Anfang 1945
    Fridas, Döncis und Évas Erholungszeit in Jugoslawien ab März 1945
    Frida als Gärtnerin, Éva in der Landwirtschaft, Döncis Geschafte 1945
    In Budapest dann Verdruss wegen Sándors und Evas Mesalliancen 1945
    Éva studiert Philosophie, ein neuer Freund, Sándor in Israel ab 1948
    Döncis Heirat, Frida und Éva unter Druck der Staatssicherheit ab 1949
    Der ungarische Volksaufstand und die sowjetische Intervention 1956
    Frida besucht Sándor in Israel und ihre schwere Erkrankung seit 1961
    Eine wahre jiddische Mame / Éva Gábor
    Frida Friedmanns Original-Aufzeichnungen
    Eine faszinierende ungarisch-jüdische Familiengeschichte / Klara Strompf
    Zum Leben u. Leiden einer jüdischen Arbeiterfamilie / Erhard Roy Wiehn
    Verborgener Schmerz / Sigrid Ziffus
    Familienfotos u. Dokumente
    Curriculum vitae / Éva Gabon
    Familiäres / Klara Strompf
    Éva Gabor, Klara Strompf u. Herausgeber
    Ungarn-Literatur der Edition Schoah & Judaica.
    Other Authors/Editors
    Strompf, Klara.
    Gábor, Eva, 1921-1995.
    Wiehn, Erhard R.
    Notes
    Includes bibliographical references and index.
    Wenig Freude und viel Kummer / Frida Friedmann -- Die Erinnerungen meiner Mutter / Éva Gábon -- Danksagung -- Éva Gábon -- Wenig Freude und viel Kummer / Frida Friedmann -- Fridas Familie, Kindheit und frühe Jugend in Budapest seit 1888 -- Fridas erfolgreiche Entwicklung zur Schneidermeisterin seit 1900 -- Die junge Frida heiratet den Witwer Mihály mit zwei Töchtern 1911 -- Der Erste Weltkrieg, viele Familienprobleme und die Politik seit 1914 -- Nach dem Krieg, der Tod der Mutter und weitere Probleme seit 1918 -- Fridas fünfte und allerletzte Schwangerschaft sowie Évas Geburt 1925 -- Margits Freitod, Mihálys Tod, Éva im Waisenhaus, Politik seit 1931 -- Judenfeindschaft, Geschwisterprobleme, Wohnungswechsel seit 1933 -- Judengesetze, Linkas Emigration, Évas Lehre und Sonstiges seit 1938 -- Éva versteckt, Reginas Familie tot, Sándors u. Ödöns Leiden seit 1941 -- Fridas Sönne im Urlaub u. Arbeitsdienst, Évas Zwangsarbeit seit 1942 -- Im schwedischen Schutzhaus und im Ghetto fast verzweifelt seit 1944 -- Durch die Rote Armee befreit und die schwere Zeit seit Anfang 1945 -- Fridas, Döncis und Évas Erholungszeit in Jugoslawien ab März 1945 -- Frida als Gärtnerin, Éva in der Landwirtschaft, Döncis Geschafte 1945 -- In Budapest dann Verdruss wegen Sándors und Evas Mesalliancen 1945 -- Éva studiert Philosophie, ein neuer Freund, Sándor in Israel ab 1948 -- Döncis Heirat, Frida und Éva unter Druck der Staatssicherheit ab 1949 -- Der ungarische Volksaufstand und die sowjetische Intervention 1956 -- Frida besucht Sándor in Israel und ihre schwere Erkrankung seit 1961 -- Eine wahre jiddische Mame / Éva Gábor -- Frida Friedmanns Original-Aufzeichnungen -- Eine faszinierende ungarisch-jüdische Familiengeschichte / Klara Strompf -- Zum Leben u. Leiden einer jüdischen Arbeiterfamilie / Erhard Roy Wiehn -- Verborgener Schmerz / Sigrid Ziffus -- Familienfotos u. Dokumente -- Curriculum vitae / Éva Gabon -- Familiäres / Klara Strompf -- Éva Gabor, Klara Strompf u. Herausgeber -- Ungarn-Literatur der Edition Schoah & Judaica.

    Physical Details

    Language
    German
    ISBN
    9783866284456
    3866284454
    Physical Description
    350 p. : ill., facsims., ports. ; 23 cm.

    Keywords & Subjects

    Record last modified:
    2015-07-30 15:52:00
    This page:
    https:​/​/collections.ushmm.org​/search​/catalog​/bib232266

    Additional Resources

    Librarian View

    Download & Licensing

    • Terms of Use
    • This record is not digitized and cannot be downloaded online.

    In-Person Research

    Availability

    Contact Us