Advanced Search

Learn About The Holocaust

Special Collections

My Saved Research

Login

Register

Help

Skip to main content

Gewalt und Gehorsam : die Dominanz des Machterlebens der Deutschen unter Hitler : ein Buch gegen den Krieg : Mit 23 Abbildungen / Andreas Ploeger ; unter Mitarbeit von Mechthild Neises und Ewelina Koutsonas (geb. Plura) ; mit einem Geleitwort von Gerd Rudolf.

Publication | Not Digitized | Library Call Number: DD256.5 .P55 2017

Search this record's additional resources, such as finding aids, documents, or transcripts.

No results match this search term.
Check spelling and try again.

results are loading

0 results found for “keyward

    Book cover

    Overview

    Variant Title
    Dominanz des Machterlebens der Deutschen unter Hitler : ein Buch gegen den Krieg
    Format
    Book
    Author/Creator
    Ploeger, Andreas, author.
    Published
    Stuttgart : Schattauer, [2017]
    ©2017
    Locale
    Germany
    Contents
    Die Deutschen nach Hitler
    Die Verleugnung der Hitler-Zeit
    Keine Reflexion bei Zeitzeugen
    Das Schweigen
    Die Gesellschaft in der Nachkriegszeit
    Das "Wirtschaftswunder" als Schuldabwehr
    Der Beginn der Reflexion
    Die Folgen der Verfolgung
    Zur Psychodynamik der NS-Verfolgung und der KZ-Haft
    Folgesymptome
    Psychotherapie bei Opfern und Tätern
    Die Folgerungen
    Die weitere Auseinandersetzung
    Zur Psychologie und Soziologie
    Psychologischer Exkurs : Erleben und Verhalten
    Der Funktionskreis des Erlebens nach Lersch
    Soziologischer Exkurs : Zwischenmenschlicher Umgang
    Psychodynamik und Soziodynamik im Zusammenspiel
    Psychodynamische Prinzipien demokratischer versus autokratischer Staatsformen
    Die Entwicklung demokratisch-paritätischer sowie dominant-autokratischer Persönlichkeitsstrukturen
    Staatliche und individuelle Strukturen
    Die echte Autorität und der autoritäre Mensch
    Autorität, die "Frankfurter Schule" und die Dominanz des Machterlebens
    Das Gegenprinzip : die "Therapeutische Gemeinschaft"
    Aussen- oder Innen-Leitung
    Die Epoche davor und die danach
    Psycho- und Soziodynamik des historischen Vorfeldes
    Der Erste Weltkrieg
    Die Weimarer Republik
    Der "starke Mann" als Retter
    Der "Deus ex machina"
    Der zentrale Dynamismus
    Die "68er-Studentenrevolte" : der Drang zur authentischen Demokratie
    Der Padover-Bericht
    Erleben und Verhalten in der Macht des Nazi-Staates
    Politischer Widerstand
    Das "Oben-Unten-Erleben"
    Die NS-Organisationen als Folge der Dominanz des Machterlebens
    Das soziale System
    Indoktrination durch Abhängigkeit
    Angst als Motiv
    Das Führerprinzip und seine Folgen
    Die These Goldhagens
    Individuum und Kollektiv, Führer und Geführte
    Verführung und Suggestion, Feinde im eigenen Lager
    Zwischen Wissen und Gewissen : das Attentat und der "Glaube an den Führer"
    Konkurrenzen
    Die Nazi-Doktrin als Religion
    Die Kirche im Hitler-Staat
    Glaubensleben im Hitler-Staat
    Die Dominanz des Machterlebens bis zum Tode
    Macht und Gewissen
    Denunziation stabilisiert staatliche Macht
    Wissen und Handeln unter der Dominanz des Machterlebens
    Informationsgeschehen im Hitler-Staat
    Die "Feindinformationen"
    Das Milgram-Experiment
    Milgram und die Dominanz des Machterlebens
    Hitler und die Deutschen als "Masse von oben"
    Die Funktion der Macht
    Die Deutschen und die Macht
    Macht und ihre Varianten
    Recht im Unrechtsstaat
    Macht, Gewalt und Tod
    Der Missbrauch des Todes im Hitler-Reich
    Zur Psychologie des Todes
    Der Tod als Belohnung
    Der Tod als Strafe
    Der Tod als Opfer
    Der Tod als Mord
    Der Tod aus der Luft
    Der Tod aus Befehlshörigkeit
    Der Tod und das Gewissen
    Selbsterleben im Nazi-Staat
    Liebesleben im Dritten Reich
    Frauen im Hitler-Staat
    Kunst und Krieg
    Umgangsstile im Hitler-Reich
    Rückblick und Reaktionen
    Die Schuldfrage und die Einstellung zum NS-System
    Was ist Schuld?
    Das Individuum im Kollektiv
    Wer hatte Schuld?
    Der Bedeutungszuwachs des Nationalsozialismus
    Die äussere und die innere Macht
    Nach der Wende 1933
    Macht und Schuld
    Exkurs : die Geschichte der NSDAP
    Gewalt statt Recht
    Gewalt oder Ethik?
    Die Schuldigen
    Schuld oder Kollektivschuld?
    Zusammenbruch oder Befreiung?
    Politik in der Nachkriegszeit
    Können Deutsche revoltieren?
    NS-Zeit und Gegenwart
    Das Deutschlandbild hier und bei anderen
    Macht und ihr seelisches Umfeld
    Die politische Macht und ihre Varianten
    Die Gegenwart und die Zukunft
    Die Prävention ist dringlich
    Kommt ein Hitler wieder?
    Macht und Gewalt in gegenwärtiger Erziehung und Sozialisation
    Erziehung oder Education?
    Für ein "Niemals-wieder"
    Das Resümee : Verantwortung
    Eine Bestätigung
    Was sagen andere Autoren?
    Ein persönliches Nachwort
    Nachtrag : Sind wir wieder so weit?
    Danksagung
    Literatur
    Sachverzeichnis.
    Other Authors/Editors
    Neises, Mechthild, contributor.
    Koutsonas, Ewelina, contributor.
    Rudolf, Gerd, author of introduction, etc.
    Notes
    Includes bibliographical references (pages 284-288) and index.
    Die Deutschen nach Hitler -- Die Verleugnung der Hitler-Zeit -- Keine Reflexion bei Zeitzeugen -- Das Schweigen -- Die Gesellschaft in der Nachkriegszeit -- Das "Wirtschaftswunder" als Schuldabwehr -- Der Beginn der Reflexion -- Die Folgen der Verfolgung -- Zur Psychodynamik der NS-Verfolgung und der KZ-Haft -- Folgesymptome -- Psychotherapie bei Opfern und Tätern -- Die Folgerungen -- Die weitere Auseinandersetzung -- Zur Psychologie und Soziologie -- Psychologischer Exkurs : Erleben und Verhalten -- Der Funktionskreis des Erlebens nach Lersch -- Soziologischer Exkurs : Zwischenmenschlicher Umgang -- Psychodynamik und Soziodynamik im Zusammenspiel -- Psychodynamische Prinzipien demokratischer versus autokratischer Staatsformen -- Die Entwicklung demokratisch-paritätischer sowie dominant-autokratischer Persönlichkeitsstrukturen -- Staatliche und individuelle Strukturen -- Die echte Autorität und der autoritäre Mensch -- Autorität, die "Frankfurter Schule" und die Dominanz des Machterlebens -- Das Gegenprinzip : die "Therapeutische Gemeinschaft" -- Aussen- oder Innen-Leitung -- Die Epoche davor und die danach -- Psycho- und Soziodynamik des historischen Vorfeldes -- Der Erste Weltkrieg -- Die Weimarer Republik -- Der "starke Mann" als Retter -- Der "Deus ex machina" -- Der zentrale Dynamismus -- Die "68er-Studentenrevolte" : der Drang zur authentischen Demokratie -- Der Padover-Bericht -- Erleben und Verhalten in der Macht des Nazi-Staates -- Politischer Widerstand -- Das "Oben-Unten-Erleben" -- Die NS-Organisationen als Folge der Dominanz des Machterlebens -- Das soziale System -- Indoktrination durch Abhängigkeit -- Angst als Motiv -- Das Führerprinzip und seine Folgen -- Die These Goldhagens -- Individuum und Kollektiv, Führer und Geführte -- Verführung und Suggestion, Feinde im eigenen Lager -- Zwischen Wissen und Gewissen : das Attentat und der "Glaube an den Führer" -- Konkurrenzen -- Die Nazi-Doktrin als Religion -- Die Kirche im Hitler-Staat -- Glaubensleben im Hitler-Staat -- Die Dominanz des Machterlebens bis zum Tode -- Macht und Gewissen -- Denunziation stabilisiert staatliche Macht -- Wissen und Handeln unter der Dominanz des Machterlebens -- Informationsgeschehen im Hitler-Staat -- Die "Feindinformationen" -- Das Milgram-Experiment -- Milgram und die Dominanz des Machterlebens -- Hitler und die Deutschen als "Masse von oben" -- Die Funktion der Macht -- Die Deutschen und die Macht -- Macht und ihre Varianten -- Recht im Unrechtsstaat -- Macht, Gewalt und Tod -- Der Missbrauch des Todes im Hitler-Reich -- Zur Psychologie des Todes -- Der Tod als Belohnung -- Der Tod als Strafe -- Der Tod als Opfer -- Der Tod als Mord -- Der Tod aus der Luft -- Der Tod aus Befehlshörigkeit -- Der Tod und das Gewissen -- Selbsterleben im Nazi-Staat -- Liebesleben im Dritten Reich -- Frauen im Hitler-Staat -- Kunst und Krieg -- Umgangsstile im Hitler-Reich -- Rückblick und Reaktionen -- Die Schuldfrage und die Einstellung zum NS-System -- Was ist Schuld? -- Das Individuum im Kollektiv -- Wer hatte Schuld? -- Der Bedeutungszuwachs des Nationalsozialismus -- Die äussere und die innere Macht -- Nach der Wende 1933 -- Macht und Schuld -- Exkurs : die Geschichte der NSDAP -- Gewalt statt Recht -- Gewalt oder Ethik? -- Die Schuldigen -- Schuld oder Kollektivschuld? -- Zusammenbruch oder Befreiung? -- Politik in der Nachkriegszeit -- Können Deutsche revoltieren? -- NS-Zeit und Gegenwart -- Das Deutschlandbild hier und bei anderen -- Macht und ihr seelisches Umfeld -- Die politische Macht und ihre Varianten -- Die Gegenwart und die Zukunft -- Die Prävention ist dringlich -- Kommt ein Hitler wieder? -- Macht und Gewalt in gegenwärtiger Erziehung und Sozialisation -- Erziehung oder Education? -- Für ein "Niemals-wieder" -- Das Resümee : Verantwortung -- Eine Bestätigung -- Was sagen andere Autoren? -- Ein persönliches Nachwort -- Nachtrag : Sind wir wieder so weit? -- Danksagung -- Literatur -- Sachverzeichnis.

    Physical Details

    Language
    German
    ISBN
    9783794532377
    3794532376
    Physical Description
    xx, 308 pages : illustrations ; 24 cm

    Keywords & Subjects

    Record last modified:
    2018-03-29 11:48:00
    This page:
    https:​/​/collections.ushmm.org​/search​/catalog​/bib262691

    Additional Resources

    Librarian View

    Download & Licensing

    • Terms of Use
    • This record is not digitized and cannot be downloaded online.

    In-Person Research

    Availability

    Contact Us